Anthroposophische erweiterte Medizin

Die anthroposophisch erweiterte Medizin ergänzt die Naturwissenschaft basierte Schulmedizin.
Sie versteht den Menschen als leibliches, seelisches und geistiges Wesen. Hierin orientiert sie Diagnostik und Therapie mit einem umfassenden Menschenverständnis.

In der anthroposophischen Medizin werden naturbasierte innerlich und äußerlich angewendete Arzneimittel verwendet, künstlerische Therapien, wie Musiktherapie, Sprachtherapie, Plastizieren, Eurhythmie und Malen angewendet.

Beziehung der Bildekräfte der Pflanze zu denen im Menschen

Anthroposophische erweiterte Medizin in unserer Hausarztpraxis

Ich wende die anthroposophische Medizin seit über 20 Jahren an.
Hierzu nahm ich mehrere Famulaturen an den anthroposophischen Krankenhäusern Havelhöhe (Berlin), Husemann-Klinik (Buchenbach) und der Ita- Wegmann- Klinik (Schweiz) war.
Als Mitglied der anthroposophischen Gesellschaft Deutschlands absolvierte ich im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe die fachspezifischen anthroposophischen Fortbildungen für erweiterte innere Medizin und Onkologie.

Als Landärztin wende ich heute die anthroposophisch erweiterte Medizin in meiner Praxis an, weil es eine wirksame und gute Medizin ist.
Ich bin persönlich von dem anthroposophischen Menschenbild überzeugt. Die anthroposophischen Heilmittel sind einzigartig und weitestgehend nebenwirkungsfrei.
In anderen Therapieformen gibt es solche Heilmittel nicht und außerdem benutze ich sie selber.

Christine Schondorff 
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Ärztin für Naturheilverfahren und Hausärztin